Elfter Startklar - Gründerbrunch in Bamberg war voller Erfolg

Gruppenfoto v.l.n.r. Ralf Stöcklein, Lagarde1; Klemens Jakob, IHK für Oberfranken Bayreuth, Reinhard Wirth, HWK für Oberfranken; Matthias Keefer, IHK für Oberfranken Bayreuth; Katharina Kroll, Lagarde1; Mario Mages, IGZ Bamberg; Rainer Keis, Landkreis Bamberg; Ralf Gladis, Computop; Dr. Andreas Rösch, Landkreis Forchheim | Foto:kontender/Björn Seitz


Lagarde1, das IGZ Bamberg, die IHK für Oberfranken Bayreuth und die HWK für Oberfranken luden gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Bamberg, dem Landkreis Forchheim sowie der Sparkasse Bamberg zum Netzwerken ein. Die Veranstalter standen mit Experten für Fragen rund um das Thema Existenzgründung, Selbstständigkeit und Finanzierung zur Verfügung.

Startklar wurde im Rahmen der Gründerwoche Deutschland – einer Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie - ausgerichtet. Rund 100 Interessierte kamen am Freitag der Gründerwoche zu Startklar – der Gründer-brunch ins IGZ Bamberg. "Die seit Jahren hohe Teilnehmerzahl bei unseren Veranstaltungen nicht nur in der Gründerwoche Deutschland zeigt uns, dass viel Gründungspotenzial in unserer Region liegt. Die Gespräche mit den Besu-chern und Beteiligten bestätigen das große Interesse am Austausch, neuen Impulsen und Fachthemen rund um das Thema Startups, Digitalisierung und Selbstständigkeit. Mit der Netzwerkarbeit von Lagarde1 unterstützen wir als IGZ das ganze Jahr Gründer und jene, die es werden wollen, mit kostenfreien Beratungstagen, Coaching, Informationsveranstaltungen und vielem mehr", erklärt Mario Mages, Leiter der Netzwerkaktivitäten von Lagarde1 und Leiter des IGZ Bamberg, die gute Resonanz der Veranstaltung. „In der Gründerwoche erreichen wir eine hohe Zahl an Interessierten rund ums Thema Gründung durch eine breite Palette an Angeboten und Formaten. Sie ist in unserem Veranstaltungsjahr jedes Mal ein Highlight“, bestätigt Katharina Kroll vom Netzwerkma-nagement Lagarde1.

Ralf Gladis, Mitgründer und Geschäftsführer der Computop GmbH, berichtete über seine Gründungs- und Erfolgsstory. Er studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Bamberg und verantwortet heute insbesondere die internationale Expansion sowie die strategische Ausrichtung seiner Firma. Computop bietet weltweit lokale und innovative Omnichannel-Lösungen für Zahlungsverkehr und Betrugsprävention an. Im E-Commerce, am Point-of-Sale und auf mobilen Geräten können Händler und Dienstleister aus über 250 Zahlarten wählen. Das 1997 gegründete Unternehmen mit 130 Mitarbeitern hat mittlerweile weltweit Standorte und wickelt Zahlungsströme im Milliardenbereich für namhafte Kunden ab.

Gladis berichtete nicht nur von Erfolgen, auch die gemeisterten Rückschläge auf dem Weg vom Startup zum Mittelständler machten seine Geschichte anschaulich. Seit der Gründung in einer Studenten-WG in Bamberg folgte in den letzten 20 Jahren ein stetiges organisches Wachstum, vor allem am Standort Bamberg.

Beim anschließenden Buffet ergaben sich noch spannende Gespräche zwischen den Teilnehmern, Veranstaltern und Experten rund um das Thema Gründung.

Während der Gründerwoche standen bei Lagarde1 außerdem noch ein Businessplan-Workshop mit BayStartUP, ein Gründerabend für Studierende an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sowie das traditionelle Gründerinnen- und Unternehmerinnenevent an. Insgesamt nutzten in der Gründerwoche über 200 Teilnehmer aus der Region Bamberg und ganz Oberfranken die Informations-möglichkeiten rund um Existenzgründung, Selbstständigkeit und Geschäftsentwicklung.

Weitere Fotos finden Sie hier.